Read 486 times

Coolman's Blog V Omaaaaha bei der Poker EM Velden

 Pot Limit Omaaaaha und welche Bar darf es sein, bei der Poker EM Velden.

 

Vier EM Titel werden in Velden vergeben, nach dem Main Event Titel ist sicherlich der PLO Titel der begehrteste.

Im Vorjahr konnte der Hamburger, der die meiste Zeit auf Mallorca und Ibiza verbringt den EM Titel holen. Jules Ajoub hatte von Anfang an einen unglaublichen Run hingelegt, er diktierte den Anfangstisch nach Belieben. Mein früher Bustouts ging ebenfalls auf sein Konto, reihenweise nahm er die Gegner vom Tisch, an diesem Tag war er einfach unschlagbar. Er kassierte für seinen Sieg €45.000, ein paar schöne Tage auf den Ballearen Inseln waren damit wieder gesichert.

Zum aufwärmen gibt es am Sonntag 23.7. ein PLO Event mit €330.-buyin mit unl. rebuys und ein addon.  Das PLO Main Event wird am Dienstag 25.7. mit einem buyin von €2160.- gestartet, sollte es im ersten Anlauf nicht klappen, ein Re-Entry ist erlaubt.

Dieses Turnier  wird sicher ein Höhepunkt sein, aber wenn es da nicht klappt, gibt es auch reichlich Cash Games. Von Blinds € 5/5 bis zu € 200/400 wird alles angeboten. Die Highroller Cash Game Partien sind weltweit bekannt, die Action einzigartig, die Swings meistens aber auch jenseits von Gut und Böse. Alleine beim Zusehen bekommt man schon feuchte Hände, die Jetons in viereckiger Ausführung (Wertigkeit 5k bis 50k) wechseln die Besitzer in einer Geschwindigkeit, die einen hyperventilieren lassen.

Doch dem nicht genug, heuer wird als Premiere bei der Poker EM auch 5-Card PLO im Cashgame angeboten. Ist beim 4-Card PLO die Varianz schon sehr hoch, kann man hier gleich mit 5 Karten sein Glück probieren. Folden vor dem Flop strengstens verboten, es ist ja fast unmöglich, dass man mit 5 Hole Cards den Flop nicht trifft. Unter dem Motto für jeden ist was dabei, wird hier die Action nicht zu kurz kommen. Oder sollte man sich doch eine andere Strategie zu recht legen, wir werden sehen wie es am besten ist.

Nach ein paar Stunden Pokerspiel hat man sich aber dann auch mal einen Drink oder Cocktail verdient. Am besten bei den vielen Outdoor Bars direkt im Zentrum der Pokermetropole. Sobald die schwarze Luft in Velden Einzug hält, füllen sich die Bars und Cafés entlang der Flaniermeile.

Direkt beim Casino ist die GIG Bar  der Hotspot Number One. Vom Beobachten des bunten Treibens auf Veldens "Shared Space" geht es direkt in den wohl angesagtesten Club Kärntens sowie in die gemütliche GIG-Innen- und Außenbar.

In lauen Sommernächten ist das Schinakl gegenüber dem Casino beliebter Treffpunkt aller Nachtschwärmer, die dann zu späterer Stunde in die Switch Bar wechseln.

Das Unikat in Velden ist das Stamperl. Täglich ab 19.00h gibt's hier Partystimmung mit Klaudia, Hanni und Thomas. Das Lokal gibt es seit 1985 und ist einen Institution, meistens wird aus einem Getränk, oder einem Absacker, mit einem späten Frühstück abgeschlossen.

Die besten Cocktails gibt es im Monkey Circus, der Boss Mickey begrüßt euch persönlich, die Showbar lässt keine Wünsche offen. Die eigentliche Attraktion aber ist sicherlich die Leichtigkeit und Verspieltheit, mit welcher die angebotenen Cocktails zubereitet werden.

Mich trifft man ziemlich selten in diesen tollen Lokalen an, gilt doch die Konzentration vollends den zahlreichen Turnieren gilt. Wobei mit etwas Glück oder wie auch immer, bin ich dann doch mal den ein oder anderen Abend (Morgen) anzutreffen, das ist aber wirklich sehr, sehr selten.

Im nächsten Blog gibt es zum Main Event Infos und andere wichtige Dinge rund um die Poker EM Velden!

Like us on Facebook

fb erich 75pxErich Kollmann

Copyright © 2015 Erich Kollman